Essbarer, giftiger Glitzer.
Categories: Minziger Feminismus | Kommentare deaktiviert für white knights – Der Drache ist die bessere Alternative

Kennen wir doch alle, das Märchen. Die Jungfrau, die vom Drachen entführt wurde und der weiße Ritter, der auszieht, sie zu retten. Wahlweise auch das „Ollowain“ Prinzip, nach dem weißen Ritter der Königin in den „Elfen“-Büchern von Bernhard Hennen. Aufopfernd treu für seine Königin, moralisch allen Feinden überlegen und stets der Held in glänzender Rüstung. […]

Categories: Bittere Repression(en) | Kommentare deaktiviert für Nicht mitdenken – sagen!

Stell dir mal vor, du hast Geburtstag. Und ein anderer Mensch aus deinem Freundeskreis hat zufälligerweise auch am gleichen Tag Geburtstag. Aber dir wird nicht gratuliert, der anderen Person schon. Jedes Mal. Den ganzen Tag über. Als du dann deine Freunde darauf ansprichst, kommt als Reaktion: „Aber, du warst doch mitgemeint! Hast du dich etwa […]

Categories: Psychiatriekritik mit Chiliaroma, Vanillige Analysen | Kommentare deaktiviert für Störungen und Bruchschoko

Ich habe schon länger einige Texte zur Psychiatriekritik in der Schublade liegen, allerdings nie wirklich durchstrukturiert. Das soll sich hier und jetzt ändern. Es wird eine Reihe von Texten geben, die sich nach und nach mit dem gesamten Feld beschäftigen, von Psychopathologisierung als grundlegendes Problem, über die Stigmatisierung von Erkrankten (und Krankheiten), Psychiatrien als neoliberales […]

Categories: Fruchtige Demobegleitung | Kommentare deaktiviert für Leipzig, 08.05.2018

Der achte Mai, der Tag der Befreiung. Wie befreit Deutschland vom Faschismus ist, sieht mensch daran, dass in Leipzig dieser Tag dafür genutzt werden musste, darauf aufmerksam zu machen, dass in einem ehemaligen Außenlager des KZ Buchenwald gerade Faschist_innen ein Kampfsportzentrum betreiben sowie eine Rockergang ihr Trainingszentrum dort unterhält. Hier, in der Kamenzer Straße 10/12 […]

Categories: Fruchtige Demobegleitung | Kommentare deaktiviert für Chemnitz, 01.05.2018

Erster Mai 2018 – Chemnitz „Doitscher Sozialismus – Jetzt!“ – Nein, bitte nicht. Wer sich einmal Kapitalismuskritik von Rechts ansehen wollte, der konnte am ersten Mai die Demonstration der Kleinstpartei „Der III. Weg“ in Chemnitz bewundern. Schön war das nicht, aber selten. Fangen wir jedoch von vorne an. Früh am Morgen trafen sich die Aktivist_innen […]

Categories: Minziger Feminismus | Kommentare deaktiviert für Penisse sind nicht männlich.

In der linken Szene aktiv zu sein, macht Menschen automatisch zu Feminist_innen. Logischerweise, schließlich steht auf jedem zweiten Veranstaltungsflyer, dass Sexismus nicht erwünscht ist und auch diverse linke Räume haben sich dies groß über die Eingangstür geschrieben. (Ja, mein Macker, Macker, Mackerfa – Artikel geht in eine ähnliche Richtung. Durchaus.) Wer also mitmachen will, muss […]

Categories: Fruchtige Demobegleitung | Kommentare deaktiviert für Dortmund, 14.04.2018

Eine europaweit vernetzte Neonaziszene, eine Stadt, welche in ihren Randbezirken (und nun auch in der Innenstadt) die Nazis regelmäßig laufen lässt, verschiedene mobilisierende Bündnisse und das alles nur eine Woche vor des Führers Geburtstag – willkommen zur Großdemonstration in #do1404. Die Sicherheit und das Selbstbewusstsein der Nazis in Dortmund wurde bereits am Freitag deutlich, als […]

Categories: Minziger Feminismus | Kommentare deaktiviert für Schminke und Adorno.

Es gibt kein Richtiges im Falschen – oder warum die Kücheneinrichtung der fünfziger Jahre auch für den Feminismus gilt. Ich könnte damit beginnen, dass bereits meine Überschrift irreführend ist, denn DEN Feminismus gibt es gar nicht. Es gibt unterschiedliche Strömungen und Menschen interpretieren Feminismus unterschiedlich. Für mich bedeutet Feminismus, dass ich gegen jede Ungleichbehandlung von […]

Categories: Minziger Feminismus, Sorten | Kommentare deaktiviert für Macker, Macker, Mackerfa

Linke (vor allem weiße, cis männliche Linke) sind bessere Menschen. Sie sind niemals sexistisch, rassistisch, ableistisch, transfeindlich oder auf sonst irgendeine Art und Weise scheisze. Nein, denn sie SIND JA LINKS. Und als LINKE_R ist es überhaupt nicht möglich, dass irgendeine Form von Diskriminierung reproduziert wird. Jede Internalisierung, die von dieser Gesellschaft mitgegeben wurde, löst […]